...

Lob dem Biere

Es wär' auf Gottes Erden hier
nur halb so schön das Leben,
gäb' Er den Durst nicht und das Bier
denselben zu beheben.

...

Ein Wunder

Es rief die Menge: »Seht,
ein Wunder!
Über den See Genezareth
schreitet der Herr, und geht
nicht unter!«

Über das Wasser schritt der Herr.
(Doch allerdings verriet er der
verblüfften Menge später:
»Das Wasser war ja, bittesehr,
eh nicht so tief: im Schnitt nicht mehr
wie fuffzehn Zentimeter.«)

...

Herr M.

Herr Moses ging zum Sinai
und ließ das Volk allein. Doch die
tanzten derweil ums gold'ne Kalb
und machten mords Rabatz, weshalb
Herr Moses böse ward, und wie!,
und zu dem garst'gen Volke schrie:
»Beim Barte des Propheten!
Was seid ihr für Proleten!«

...

Das Schnabeltier

Als Gott das Schnabeltier erschuf
da war er grad recht lustig druff
und fragt' es: Ente oder Biber -
na, wie hätten wir's denn lieber?
Das Schnabeltier, darob verwirrt,
wusst' Antwort nicht sogleich zu geben,
so ward's vom lust'gen Gott kreiert
als Mischkulanz - so ist das Leben.

...

Paulus schrieb...

Paulus schrieb an die Tiroler:
Meßwein mixt man nicht mit Cola.

Paulus schrieb den Bajuwaren:
Im Beichtstuhl läßt man keinen fahren!

Paulus schrieb den Israeliten:
"Manna", das sind keine Schnitten.

Paulus schrieb an die Galater:
Bier auf Meßwein gibt 'nen Kater.

Paulus schrieb den Sodomiten:
Herrschaften, ich muss doch bitten!

Paulus schrieb nicht an die Sachsen,
sondern denen tat er faxen.

Paulus schrieb den Katholiken:
Ihr dürft nicht vor der Ehe.


Das Paulus-Projekt.
Zum höheren Ruhme des Robert Gernhardt.

...

Und es begab sich...

Und es begab sich dazumal
zu Bethlehem in jenem Stall:
das Neugebor'ne lag im Stroh,
und Ochs und Esel sagten: »So,

dann schau mer uns das einmal an.«
Und beide traten näher ran,
und sie besah'n das Neugebor'ne
interessiert von hint' und vorne.

Der Esel sprach: »Soviel ist g'wiß:
daß das bestimmt kein Fohlen is'.«
»Kalb ist das keins, das da im Stroh.
Soviel ist sicher, hundert Pro.«

sprach auch der Ochs. Doch beide waren
sich einhellig darob im Klaren:
was immer da auch lag, bestimmt
würd's eines Tag's noch mal berühmt.

...

Drei Weise

Einst kamen aus dem Morgenland
drei weise Herren mit allerhand
Geschenken und diversem Tand,
und folgendes Gespräch entstand:

»Sieh, was wir alles für dich haben,«
so sprachen sie zum Jesusknaben,
»wir haben Gold, wir haben Weihrauch,
und Myrrhe haben wir neb'nbei auch.«

Es sprach darauf zu den drei Herren
der Jesusknabe: »Is' ja doll...
kann mir vielleicht einer erklären
was ich mit dieser Myrrhe soll?«

Fromme Verse
Geschüttelt
Große Worte
Kalendersprüche
Limericks
Salomonisch
Vegetarisch
Wörtlich
Zwei Knaben
Profil
Abmelden